Paris, die Côte d’Azur, die Alpen… und eine großartige Küche! Frankreich bietet unvergessliche geschmackliche und visuelle Erlebnisse, aber nicht nur! Diejenigen, die sich für einen längeren Aufenthalt entscheiden, können mit hohen Einkommen und umfangreichen sozialen Dienstleistungen rechnen. Dochlohnt sich der Daueraufenthalt im romantischsten Land Europas? Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Frankreich?

sărbători legale Franța

Einkommen und soziale Sicherheit

In Frankreich gibt es immer noch einen Mangel an Arbeitskräften! Arbeitsplätze gibt es in praktisch allen Bereichen. Besonders gefragt sind:

  •  Baufachleute
  • Schweißer
  • Maschinenführer
  • Fahrer
  • Produktionsarbeiter
  • Lagerarbeiter

In der Sommersaison können Sie in die schöne Landschaft fahren und als Kellner oder Zimmermädchen arbeiten. Ende August und Anfang September ist natürlich die Zeit der Weinlese – perfekte Saisonarbeit!

Wie viel können Sie verdienen?

Der Mindestlohn pro Stunde beträgt derzeit 10,57 EUR und der monatliche Mindestlohn 1.603 EUR.

Schweißer und andere Fachkräfte, die über eine Arbeitsagentur arbeiten, können mit einem monatlichen Nettoverdienst von mindestens 2.300 EUR rechnen. Der Durchschnittsverdienst von weniger qualifizierten Arbeitnehmern liegt bei rund 1 700 EUR netto pro Monat.

Zusätzlich zu den guten Löhnen können die Franzosen auf eine großzügige Unterstützung von dem Staat zählen – vor allem, wenn Sie Kinder bekommen. Die meisten Vergünstigungen und Steuererleichterungen können von praktisch jedem Bürger in Anspruch genommen werden.

Lebenshaltungskosten in Frankreich

Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten in Frankreich können je nach Lebensstil, Ernährungsweise und Wohnort variieren – in Großstädten und beliebten Touristenzielen kann es wesentlich teurer sein als auf dem Land. Wenn Sie daran denken, nach Frankreich zu ziehen, müssen Sie mit folgenden Ausgaben rechnen: 

Lebenshaltungskosten – Lebensmittel

Die günstigsten Einkaufsmöglichkeiten haben wir in beliebten Discounter wie Lidl, Auchan oder Aldi. Die Produkte in lokalen Geschäften sind in der Regel teurer. Für Grundnahrungsmittel zahlen Sie ca.:

  • Milch 1l – 0.96 €
  • Baguette / Brot – 1,37 €
  • Eier 12 Stück – 2.66 €
  • Wasser 0,33l – 1,52 €
  • Hähnchenbrust 1kg – 9.82 €
  • Äpfel 1kg – 2,33 €
  • Tomaten 1kg – 2,37 €

Die durchschnittlichen monatlichen Kosten für Lebensmittel (wenn Sie selbst kochen) belaufen sich auf 200 bis 300 € pro Person.

Eine Mahlzeit in einem mittelklassigen Restaurant kostet etwa 12,50 €. In den exklusiven Restaurants liegen die Preise bei 20 €.

Wohnung

Die Mietkosten für Wohnungen sind sehr unterschiedlich. Mit Abstand am teuersten ist es, im Zentrum von Großstädten zu wohnen. Kleinere Wohnungen außerhalb des Zentrums belasten das Budget etwas weniger. Im Durchschnitt müssen Sie sich auf monatliche Ausgaben in folgender Höhe vorbereiten:

  • ein Einzimmerapartment im Zentrum – von 450€ bis 1200€
  • ein Einzimmerapartment außerhalb des Stadtzentrums – von 350€ bis 850€
  • 3-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum – von 900€ bis 2500€
  • 3-Zimmer-Wohnung außerhalb des Zentrums – von 700€ bis 1500€

Websites mit Mietangeboten für Wohnungen in Frankreich

Neben der Miete müssen Sie auch Strom, Wasser, Abfallentsorgung usw. einkalkulieren. Die ungefähren monatlichen Kosten für eine Wohnung von 85 Quadratmeter liegen zwischen 90 € und 200 €. Die Preise von Wohnungen zum Verkauf sind sehr unterschiedlich. Je nach Standort und Standard betragen die Kosten für 1 Quadratmeter:

  • im Zentrum – von 4.000€ bis 10.000€
  • außerhalb des Zentrums – von 3.000€ bis 7.500€

Transport

Die Fortbewegung in Frankreich ist sehr komfortabel. Die Straßen sind in gutem Zustand und das Autobahnnetz umfasst insgesamt etwa 12.000 km (von denen die meisten leider gebührenpflichtig sind)!

In Großstädten können die Menschen die U-Bahn oder Busse benutzen. Natürlich dürfen wir den berühmten TGV nicht vergessen, der eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 300 km/h erreicht.

  • Durchschnittspreis für 1l Treibstoff: 1,40 €
  • Durchschnittspreis für 100 km auf der Autobahn: 9 €
  • TGV-Ticket zweiter Klasse auf der Strecke Paris: Lyon von 15 € bis zu 65 €
  • Einzelfahrschein für die U-Bahn: ca. 1,90 €